Repair Café

Förderung der Reparatur-Kultur

Eine Dame zeigt einem junge Buben im Repair Cafe wie kaputte Dinge wieder funktionieren.
Reparieren und reparieren lernen

Im Repair Café treffen sich Menschen, denen die sprichwörtliche 'Wegwerfmentalität' gegen den Strich geht. Ehrenamtliche Fachleute sind am Werk und versuchen vor Ort zu reparieren.
Repair Cafés sind auch soziale Treffpunkte, Hilfe zur Selbsthilfe, Förderer von Ehrenamtlichkeit, Dialogvermittler zwischen den Generationen und den Kulturen und auch Orte zur Förderung der Reparatur-Kultur:

  • Reparieren statt wegwerfen!
  • Gemeinsam schrauben, nähen und leimen
  • Ehrenamtliche Fachleute geben Tipps für eigene Reparaturversuche
  • Plaudern, fachsimpeln und Kaffee trinken
  • Ohne Garantie – aber ehrenamtlich und kostenfrei

Bringen Sie Ihre kaputten Schätze – egal ob Toaster, Radio, Sessel oder Kleidung. Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen helfen Ihnen bei der Reparatur.

Es gibt zwei Organisationsformen des Repair Cafes

  1. Repair Café Strubergasse: Nur mit VOR-Anmeldung unter 8072-​2046 oder 428579 möglich!
  2. MOBILES Repair Café: KEINE Anmeldung erforderlich!

Repair Café sucht Freiwillige

Unsere Ziele sind Ressourcenschonung, Nachbarschaftshilfe, Kommunikation und Vernetzung Gleichgesinnter.
Reparieren statt wegwerfen!

  • Sie haben sich auch schon darüber geärgert, dass Gegenstände, an denen eigentlich nur eine Kleinigkeit kaputt ist, weggeworfen werden.
  • Ihre Freunde bewundern Sie, weil Sie vieles wieder 'zum Laufen' bringen.
  • Sie haben eine handwerkliche Ausbildung oder jedenfalls handwerkliches Geschick.
  • Sie finden es ganz normal, dass Menschen zusammenhelfen und haben Freude daran, andere an Ihrem Wissen teilhaben zu lassen.
  • Sie haben etwas dagegen, dass unsere Müllberge in den Himmel wachsen. 

Das BewohnerService Lehen & Taxham und die Koordinationsstelle der Bewohnerservicestellen organisieren die RepairCafés, die in der Stadt Salzburg schon erfolgreich etabliert sind.

Wichtig

  • Was Sie NICHT zum RepairCafé bringen sollten: große Haushaltsgeräte und generell alles, was Sie nicht alleine tragen können.
  • Nicht reparierte Gegenstände müssen wieder mitgenommen werden.

Repair Cafés: erfolgreiche Bilanz

  • 21 mobile Repair Cafés mit ca. 3000 Besucher*innen
  • 60 stationäre Repair Cafés mit ca. 1.400 Besucher*innen
  • Mit insgesamt ca. 5.500 Geräten und Näharbeiten und Fahrrädern
  • Bei einer Erfolgsquote von 60 % bei 11.000 Kilo Geräten (bei zwei kg pro Gerät) bedeutet dies 6.600 kg Müllvermeidung!