3 Winterlinden für Kreisverkehr Hofhaymer-Allee

Donnerstag, 01.12.2022
Gemeinsam wird gepflanzt
Baustadträtin Anna Schiester, Josef Radauer (Fa. Radauer), Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler, Christian Stadler (Leiter Stadtgärten)

Anfang November wurde er neu eröffnet, der Kreisverkehr beim Kreuzungsbereich Hofhaymer-Allee – Friedensstraße – Hellbrunnerstraße. Neben der Entschärfung von Gefahrenstellen für die Verkehrsteilnehmer:innen, der Aufwertung der Bus- und Wartehäuschen, wird es nun auch grüner. Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler und Stadträtin Anna Schiester unterstützten Josef Radauer bei der Baumpflanzung für die davorliegende Verkehrsinsel. Die Firma Radauer ist verlässlicher Partner der Stadtgärten, wenn es um die Baumbeschaffung geht. Die anschließende Pflege der drei Winterlinden, die stammen übrigens aus Hamburg, übernimmt das Team der Stadtgärten selbst. Auch in den Baumkataster werden die drei Jungbäume aufgenommen.

Baustadträtin Anna Schiester: „Jede Fläche in unserer Stadt, die nicht zubetoniert ist, sondern begrünt wird, ist ein Gewinn für Mensch und Natur. Es freut mich daher, dass die Bauabteilung und die Stadtgärten so gut zusammenarbeiten und wir immer mehr Flächen von der Asphaltdecke befreien können. Weil jeder Quadratmeter Grün zählt.“

Kreisverkehr blüht auf

Bis zum Frühjahr 2023 entsteht zudem auf der Mittelinsel eine attraktive, umwelt- und bienenfreundliche Begrünung in Form von Blühwiesen, Stauden, Gräser und vielem mehr.

„Der Kreisverkehr erhöht nicht nur die Verkehrssicherheit vor Ort enorm, sondern ist nun ein weiterer besonderer Blickfang für die Salzburgerinnen und Salzburger: Die Stadtgärtnerinnen und -gärtner prägen das städtische Erscheinungsbild und bringen die Natur direkt in die Stadt. Dabei stechen die Kreisverkehre immer wieder besonders hervor. Noch bevor die Schmuckbepflanzung im kommenden Frühjahr für Staunen sorgen wird, konnten wir mit der Baumsetzung schon ein Statement setzen. Denn Bäume wirken sich nicht nur positiv auf das Stadtklima aus, sondern auch auf das Wohlbefinden der Menschen“, so die für die Stadtgärten ressortzuständige Vizebürgermeisterin Barbara Unterkofler.

Nicole Salamonsberger