Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Presse

Schneelast auf städtischen Sporthallen: Lage noch unkritisch

Belastung liegt noch weit unter den Statik-Limits
 
Fr, 11. Jänner 2019

Die städtischen Betriebe haben heute früh vorsorglich die Schneelasten auf den Flachdächern der vier Sporthallen mit Publikumsbetrieb in der Landeshauptstadt gemessen. Am höchsten liegt die Schneelast auf dem Dach der Eisarena mit 64 Kilogramm pro Quadratmeter bei 49 Zentimetern Schneehöhe.
Beim Sportzentrum Nord, der Sporthalle Alpenstrasse und dem AYA-Bad sind die Lasten noch (zum Teil deutlich) geringer. Insgesamt liegen die derzeitigen Schneelasten aber noch klar unter 50 Prozent der Limits, die von der Gebäudestatik vorgegeben werden.
In den kommenden Tagen werden die Schneehöhen- und -Lasten aber täglich geprüft, um im Ernstfall gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr und gegebenenfalls den Freiwilligen Feuerwehren die Dächer von Schnee zu reinigen.

Ebenfalls überwacht werden die rund 40 Turnhallen sowie die Flachdächer an städtischen Schulen. Hier gibt es an vier Schulen derzeit Handlungsbedarf:  Die Turnhallen bei den NMS Schlossstraße und Maxglan sind seit gestern bis Montag gesperrt, die Dächer werden heute von einer Dachdecker-Firma ab geschaufelt. Die Flachdächer an zwei weiteren Schulgebäuden (NMS Liefering und Taxham) werden am kommenden Montag vorsorglich ab geschaufelt.


www.stadt-salzburg.at
Stand: 11.1.2019, Johannes Greifeneder