Betriebliche Sonderimpfaktion "Impfen bringt Sicherheit"

Die wichtigsten Information zur Sonderimpfaktion „Impfen bringt Sicherheit“ in aller Kürze:
  • Ihre Vormerkung zur Impfung erfolgt über www.salzburg-impft.at oder die Gesundheitshotline „1450“.
  • Sollten sie bereits zur Covid-Schutzimpfung vorgemerkt sein: Ein Ummeldung zur Sonderimpfaktion der Stadt kann nur über die Gesundheitshotline „1450“ erfolgen.
  • Vormerken können Sie sich mit ihrer dienstlichen E-Mail-Adresse (vorname.nachname@stadt-salzburg.at), genauso wie mit einer private E-Mail-Adresse oder unter „1450“
  • Bitte bei unter dem Punkt „Berufs- oder Personengruppen angeben“ jenen „Personal in Schlüsselpositionen der Landes- Bundesregierung und Beschäftigen in der essentiellen Infrastruktur“ auswählen.
  • Bei den auszuwählenden Impfstraßen ist die „Bedienstete Magistrat Salzburg“ anzuklicken.
  • Vor Ort gibt es eine zusätzliche Kontrolle der Dienstzugehörigkeit zur Stadtverwaltung, daher ist jedenfalls ein Dienstausweis oder die Gleitzeitkarte vorzuweisen. Wenn ein derartiges Dokument nicht vorgelegt werden kann, wird eine notwendige „Bestätigung der Dienstgeberin“ vom Personalamt (E-Mail: personalamt@stadt-salzburg.at oder per Telefon: +43 662 8072 2701) ausgestellt.
  • Eine etwaige Reihung der Mitarbeiter*innen erfolgt nach dem Alter. Termine gibt es nach Verfügbarkeit des Impfstoffes.
  • Alle neu vorgemerkten Personen werden per E-Mail und/oder SMS über die Vormerkung informiert.
  • Für die exakte Terminvereinbarung werden Sie direkt per SMS und/oder E-Mail kontaktiert.
  • Als Impfstoff wird sehr wahrscheinlich „Biontec Pfizer“ oder „Moderna“ verwendet.
  • Alle Informationen zur zweiten Teilimpfung erfolgen in Kürze.

Mitarbeiter*innen-Information von Bürgermeister und Magistratsdirektorin