Hintergrundbild
 
Stadtplanung
Volksgarten

Neugestaltung des Volksgarten-Areals

Bild vergrößernKinderstadt im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Kinderstadt im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernFitnessparcours im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Fitnessparcours im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernLive im Park im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Live im Park im Volksgarten; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Live im Park, Winterfest, Kinderstadt: Der Volksgarten ist beliebter Freizeitraum und Veranstaltungsort. 
Slackline, Fitnessparcours, Minigolf und Salzbeach laden ein, sich zu bewegen und zu chillen.
Viele Interessen und Wünsche treffen aufeinander.
Die Stadtgärten planen ein neues Nutzungskonzept. Und Salzburgs BürgerInnen sollen mitreden.

Seit Mitte des 19. Jahrhunderts ist der Volksgarten beliebtes Naherholungsgebiet in der Stadt Salzburg. Badeanstalt, Natureis am Teich oder Veranstaltungsort für die Dult - schon immer war der Volksgarten Treffpunkt für unterschiedliche NutzerInnen.

In den letzten Jahren hat der Park an Attraktivität zugenommen. Die vielfältige Nutzung erfordert, dass der Park in seiner Gesamtheit betrachtet werden muss und eine Adaptierung nur unter Einbindung der Nutzergruppen und AnrainerINNEN erfolgen kann. Nun planen die Stadtgärten ein Gesamtkonzept für den Volksgarten, das den Park als wichtiges Naherholungsziel aufwerten und das historische Erbe bewahren soll.

„Viele Interessen und Wünsche sind in den letzten Jahren aufgetaucht, die bei der Neugestaltung des Parks berücksichtigt werden sollen. Wir arbeiten an einer stimmigen Gesamtlösung, mit der alle künftigen Nutzerinnen und Nutzer glücklich sind“, informiert der ressortzuständige Bürgermeister-Stellvertreter Dipl.-Ing. Harry Preuner.

Interessierte können ihre Meinungen und Vorschläge auf folgenden Wegen abgeben:

• via Online-Befragung http://bit.ly/unserVolksgarten
• per E-Mail an stadtdialog@stadt-salzburg.at  
• auf Facebook https://www.facebook.com/groups/642176279310377  
• über die Gratis-App „Salzburg:direkt“ http://www.stadt-salzburg.at/internet/service/egovernment/apps/stadt_salzburg_direkt_378276.aspx

Noch Fragen?

Stand: 19.7.2017, Richilde Haybäck