Hintergrundbild
Wissen
 
Forschung
außeruniversitäre Forschung

außeruniversitäre Forschung

Die außeruniversitäre Forschungslandschaft in der Stadt wird durch eine hohe inhaltliche Vielfalt geprägt, aber auch in struktureller Hinsicht (d.h. Organisationsform/-größe, etc.) gibt es große Unterschiede.
Es finden sich einerseits relativ kleine Einheiten, zum Teil mit wenigen festangestellten MitarbeiterInnen. Mit einer klaren Fokussierung auf einen spezifischen Themenschwerpunkt (z.B. Erforschung des Werkes bzw. Wirken einer Person) konnte sich eine Reihe dieser Organisationen in ihrem Spezialthema einen Ruf erarbeiten, der deutlich über die Stadt- und Regionsgrenzen bzw. über die lokale Fach-Community hinausgeht.
Thematische Schwerpunkte dieser Forschungsorganisationen liegen im Bereich (Heimat-)Geschichte und im Bereich der Künste (Musik/Literatur). Hier scheint, dass sich die traditionelle Rolle Salzburgs als historischer Ort mit stark ausgeprägter regionaler Identität, sowie als bedeutende Musik- und Festspielstadt widerspiegelt.
Auch finden sich in der Stadt Salzburg einige Forschungseinrichtungen, die sich mit – globalen – gesellschaftspolitischen Fragen wie Nachhaltigkeit oder Ethik auseinandersetzen, was sich aus der historischen Präsenz wichtiger Persönlichkeiten und der stark katholischen Prägung der Stadt erklären lässt.

Stand: 14.10.2014, Verena Braschel